An dieser Stelle möchte ich festhalten, was ich gemeinsam mit Ihnen erlebt habe. Sicherlich ist es kein besonderes Ereignis wenn ich Sie zum Beispiel zum Arzt oder ins Kino gefahren habe; deshalb werden solche "alltäglichen" Fahrten hier auch nicht erwähnt.

Es gibt aber zwischendurch immer wieder besonders schöne oder außergewöhnliche Fahrten und über diese will ich hier berichten.

*********************************************************

 

Frühjahr 2016

 

 

So, Weihnachten ist vorbei und das Neue Jahr hat schon wieder gut angefangen.

 

Die ersten Fahrten haben stattgefunden und auch die ersten Tagesausflüge sind leider schon wieder Geschichte.

 

Angefangen hat es in diesem Jahr mit einem Besuch im Bochumer Zoo:

 

 

Schon einige Male waren wir in diesem Jahr auf Konzerten:

 

 

Zu Besuch in Aurich

 

(Ostfriesland)

 

bei einem Konzert,

 

wo neben einigen

 

anderen Künstlern auch

 

Wolfgang

 

von den

 

Wildecker Herzbuben

 

auftrat.

Ebenfalls in Aurich, dieses Mal mit den Künstlern

 

"Duo Leuchtfeuer"

 

 

Mein Fahrgast in Musselkanaal (NL)

 

mit dem Künstlerduo aus Münster

 

"Silvanas"

 

 

 

 

 

Der Besuch der

 

Leukin Gala

 

Leukin - Verein zur Hilfe leukämiekranker Kinder e.V.

 

 

führte uns wiederum nach

 

Ostfriesland, dieses Mal

 

allerdings nach

 

Ostrhauderfehn.

 

 

 

 

...und dann war sie endlich da. Die lang erwartete Tagesfahrt zum Keukenhof nach Holland.

 

 

Obwohl hier bei uns sehr trostloses Wetter war (und das ist noch geschmeichelt) durften wir in Holland einen wunderschönen Tag mit viel Sonnenschein und ohne Regen verbringen.

*********************************************************

 

Herbst 2015

Wie üblich im Herbst gab es auch in diesem Jahr wieder keine spektakulären Tagesfahrten.

 

Allerdings bin ich Ihnen noch die Auflösung meiner Ankündigung schuldig:

 

Die Fahrten zum Pop Museum in Gronau und die dort gemachten Fotoaufnahmen waren für den Jahreskalender der Feierabendhäuser in Witten. Unter dem Motto "Schönheit im Alter" ging es in diesem Jahr um das Thema "Musik liegt in der Luft".

 

Über die Entstehung des Kalenders 2016 gibt es ein Video der Diakonie Bochum:

 

Außerdem gibt es einen Bericht der Tagespresse:

 

 

Ansonsten gab es in diesem Jahr besonders viele Fahrten zu den umliegenden Weihnachtsmärkten. Wobei es, wie das Bild unten zeigt, meistens gar nicht weihnachtlich zu ging, da das Wetter eher frühlingshaft war.

Trotzdem haben alle Teilnehmer die Fahrten genossen und aus dem obligatorischen Glühwein wurde dann eben mal ein Eis oder ein Longdrink...

Vor dem Einkaufszentrum "Ruhrpark" - auf dem Weg zum Weihnachtsmarkt


*********************************************************

 

Sommer 2015

Ein wunderschöner und ereignisreicher Sommer neigt sich dem Ende. Wieder einmal haben wir viele Fahrten unternommen und obwohl es in diesem Jahr einige sehr heiße Tage gab, an denen aus gesundheitlichen Gründen einige Kunden die geplante Fahrt absagen mussten, so haben wir doch viel gemeinsam erlebt.

 

 

Neben Fahrten nach Holland, zur Tulpenschau im Keukenhof und zum kleinen Hafenstädtchen Lemmer ( über beide Fahrten habe ich an dieser Stelle schon berichtet und es gibt unter dem Menüpunkt "Fotos" viele Fotos zu den Fahrten) haben wir in diesem Jahr auch einige Fahrten erstmalig durchgeführt.

 

 

__________________________________________________________________________________________

Planetarium, Bochum

Eine Reise in die Welt der Sterne, Bilder unserer Erde vom All aus fotografiert und die Geschichte des Universums faszinierten uns genau so wie die Ausstellung der technischen Geräte.

Am Ende fühlten wir uns alle wie kleine Astronauten.

 

 

 

__________________________________________________________

 

 

Sogar 2x waren wir in Gronau

im Rock + Pop Museum.

Für ein besonderes Ereignis, über das ich an dieer Stelle später berichten werde, haben wir an zwei Tagen ein professionelles Fotoshooting gestaltet.

___________________________________________________________________________________________

 

Wie in jedem Jahr waren wir auch 2015 wieder mehrfach an der Deutschen Nordseeküste.

 

 

 

Cuxhaven

 

Norddeich

 

Greetsiel

___________________________________________________________________________________________

Ein besonderes Erlebnis war der Besuch im

 

Haus der Geschichte, Bonn

 

Diesen Ausflug haben wir mit Bewohnern der Feierabendhäuser aus Witten durchgeführt und es war für die meist älteren Teilnehmer bewegend, wieder in die Zeit ihrer Jugend versetzt zu werden.

___________________________________________________________________________________________

Mehrfach haben wir eine Schifffahrt mit der MS Harkorten auf dem Harkortsee gemacht...

 

... und mit der "Rheinperle" ging es dann auf große Fahrt.

 

Bei herrlichem Sommerwetter besuchten wir mit dem

Alten- u. Pflegeheim Haus Thiele aus Radevormwald

  das Schokoladenmuseum in Köln und beendeten den Tagesausflug

mit einer unvergesslichen Rheinschifffahrt.

__________________________________________________________

 

 

Ein Erlebnis der ganz anderen Art war der Besuch der Karl May Festspiele in Elspe. Zum Abschluss der Saison besuchten wir dort die Freilichtbühne wo die Geschichte

 

Der Schatz im Silbersee

 

vorgeführt wurde.

 

Gekonnt und extrem kurzweilig wurde die spannende Geschichte von den Indianern mit Häuptling Winnetou und den "Halunken" erzählt.

 

*********************************************************

 

Herbst 2014

Wie in jedem Jahr war der Herbst wieder geprägt von Krankenfahrten und unspektakulären Privatfahrten.

 

 

_________________________________________________________________________________________

 

 

 

       Ein besonderes Highlight allerdings war die Fahrt mit Fussballfans       

des 1. FC Köln zum Auswärtsspiel nach Gelsenkirchen.

Der Verein "Fan-Projekt des 1. FC Köln 1991 e.V." organisiert sämtliche Fahrten zu Auswärtsspielen des 1. FC Köln und hat in diesem Jahr erstmalig meinen Rolli - Bus gemietet um den Rollstuhlfahrer/innen unter den Fans eine komfortable Möglichkeit der Teilhabe an einem Auswärtsspiel zu geben.

Das Besondere: ich war live dabei und prompt gewann der 1. FC Köln nach über 21 Jhren das erste Mal wieder gegen den FC Schalke 04 mit 2:1

____________________________________________________________________________________________

Jahreszeitlich bedingt waren auch in diesem Jahr wieder einige Weihnachtsmarktbesuche angesagt. Obwohl das Wetter überhaupt nicht weihnachtlich war, sind wir einigermaßen trocken durchgekommen und für die Bewohner der Alten- und Pflegeheime ist der Weihnachtsmarktbesuch immer wieder ein Höhepunkt des Jahres.

 

Nachfolgend einige Bilder der Weihnachtsmärkte in Bochum, Oberhausen, Hagen und Witten

*********************************************************

Sommer 2014

In diesem Sommer gab es viele Fahrten an die Nord- und Ostseeküste. Tagesausflüge mit Bewohnern eines Alten- oder Pflegeheimes haben die Ausflüge genau so genossen wie Einzelpersonen. Aber auch Fahrten in den Urlaub und Abholfahrten vom Urlaub wurden durchgeführt. Leider bin ich ja immer nur der "Fahrer" und nicht der Urlauber - dennoch bleibt meistens ein wenig Gelegenheit für ein oder zwei Fotos.

Boltenhagen an der Ostsee

____________________________________________________________________________________________

Grömitz an der Ostsee

____________________________________________________________________________________________

Neuharlingersiel an der Nordsee

am Strand

Fischkutter

____________________________________________________________________________________________

Scheveningen, ein Stadtteil von den Haag, Holland

(Foto: Steigenberger Kurhaus Hotel)

Auf der Promenade

____________________________________________________________________________________________

Aber auch ohne Meer gibt es in Deutschland viele schöne Orte. Einige davon haben wir diesen Sommer besucht.

Königswinter am Rhein (oben auf dem Berg die Ruine Drachenfels)

____________________________________________________________________________________________

Historische Senfmühle in Monschau

Auf traditionelle Weise werden dort noch heute Honig, Senf und div. alk. Getränke produziert - und man kann natürlich reichlich probieren.

____________________________________________________________________________________________

Linz am Rhein

____________________________________________________________________________________________

Und es ging auch wieder mit dem Seniorenkreis der Stadt Gevelsberg  "ins Grüne"

Nachdem wir 2012

und 2013 im CENTRO in Oberhausen waren...

...ging es in diesem Jahr nach Bad Sassendorf

Und wie in jedem Jahr war auch 2014 die Firma "Rolli - Bus" wieder auf der Seniorenmesse der Stadt Gevelsberg vertreten. 

****************************************************************
 

08.03.2014

Bei frühlingshaftem Wetter haben wir Heute unsere erste Einkaufsfahrt nach Venlo / Holland in diesem Jahr gemacht.

Da viele Besucher ebenso wie wir das tolle Wetter nutzen wollten war der Markt gut besucht - aber das ist ja das, was man erleben will. Nach dem Einkaufen haben wir dann noch einen Spaziergang durch den Park gemacht und danach gut gelaunt und mit leeren Geldbörsen den Heimweg angetreten.

*********************************************************
 

26.01.2014

Obwohl das Wetter nicht auf "Urlaub" eingerichtet war, bin ich Heute in Grömitz an der Ostsee gewesen.

Aus der dortigen Seniorenresidenz habe ich einen Rolli-Fahrer und seine Frau wieder zurück nach Gevelsberg geholt und bei der Gelegenheit habe ich einige Bilder gemacht. Eine gefrorene Ostsee (es war minus 10 Grad kalt) sieht man sicher nicht alle Tage.

*********************************************************
 

Januar 2014

Wie versprochen, der Kalender der Feierabendhäuser in Witten ist fertig. Es sind wirklich tolle Fotos entstanden und wenn man bedenkt, dass die "Models" Senioren sind, die größtenteils nur sehr schwer oder sogar gar nicht laufen können, ist die Leistung der Darsteller und auch des Fotografen um so mehr anzuerkennen.

____________________________________________________________________________________________

 

Sommer 2013

 

 

Im Vergleich zu letztem Jahr haben wir in diesem Jahr einen "Supersommer" gehabt. Ganz tolles Wetter über mehrere Wochen - das wurde natürlich reichlich für Ausflüge genutzt.

 

So war ich mit meinen Kunden in diesem Jahr:

 

... zur Tulpenschau in Holland   (siehe Bericht weiter unten)

_________________________________________________________________________________________

 

... im schönen AMMERLAND (rund um Bad Zwischenahn)

_________________________________________________________________________________________

... an der Nordsee

MARINESTÜTZPUNKT WILHELMSHAVEN

________________________________________________________________________________________

... auf den heimischen Seen mit der

 

                MS SCHWALBE II               und der              MS BIGGE

________________________________________________________________________________________

... am Kemnader See

(da die Gruppe so groß war mussten wir mit 2 Bussen fahren)

_________________________________________________________________________________________

... ganz oft in verschiedenen Tiergärten

 

(wenn Sie die Logos anklicken werden Sie weiter geleitet auf die Internetseiten der Tiergärten)

Wie das so in den Tierparks üblich ist haben wir ganz viele Tiere gesehen. Von ganz kleinen Spinnen über Haie bis zu den großen Elefanten war alles dabei.

 

Die größte Gruppe die ich gefahren und begleitet habe waren Gäste der Tagespflege der GVS in Herdecke:

Das originellste Foto was mir gelungen ist zeigt ein Erdmännchen im Dortmunder Zoo, welches sich extra für mich in Positur gestellt hat:

Die meisten Fotos wurden bei einem Besuch der Zoom Erlebniswelt in Gelsenkirchen gemacht. Das Material reicht für ein extra Foltoalbum:

_________________________________________________________________________________________

... wie auch schon in den letzten Jahren für den Jahreskalender der Feierabendhäuser in Witten unterwegs.

Wir waren wieder an verschiedenen Orten zum Fotoshooting mit einigen Bewohnern des Feierabendhauses und soviel kann ich schon verraten:

Es wird sehr sportlich.

Natürlich halte ich Sie auf dem Laufenden oder wie es passender heißen müsste:

Ich bleibe am Ball !

*********************************************************

17. April 2013

 

 

Ups... lange habe ich hier keinen Eintrag gemacht. Das heißt nicht dass ich nichts erlebt habe - das heißt nur dass ich zu viel arbeite.

Auf der einen Seite bin ich natürlich froh dass ich gut zu tun habe und somit auch viele schöne Fahrten mit meinen Kunden durchführen darf. Auf der anderen Seite leidet die Homepage darunter denn es fehlt mir einfach die Zeit, immer aktuell zu bleiben.

Ich verspreche aber Besserung und fange gleich mal an:

 

 

Heute waren wir wieder einmal in Holland um die Tulpenschau am Keukenhof zu besuchen.

Durch den langen Winter war die gesamte Entwicklung der Natur natürlich weit zurück und wir hatten deshalb unsere Erwartungen schon minimiert. Wir wurden aber eines Besseren belehrt. Ich weiß nicht wie - aber die Gärtner haben es geschafft eine Zauberwelt aus tausenden von Blumen zu gestalten als wäre es nie Winter gewesen.

 

Einige Impressionen möchte ich Ihnen gerne zeigen:

 

*********************************************************

Herbst 2012

 

 

Wie schon in den letzten Jahren durfte ich auch in 2012 wieder

miterleben wie der Jahreskalender 2013 "Schönheit im Alter"

des Feierabendhauses in Witten entstanden ist.

 

Da 2013 das Jubiläumsjahr  von "Grimms Märchen" ist, wurden für

den Kalender einzelen Szenen aus den verschiedensten Märchen

der Gebrüder Grimm nachgestellt - jeweils verbunden mit einer

kleinen Satire... 

 

 

Frau Holle

Schneewittchen

Dornröschen

Rotkäppchen

Aschenputtel

Rumpelstilzchen

Tischlein deck dich

Der Fischer und seine Frau

Froschkönig

Sterntaler

Gevatter Tod

Hänsel und Gretel

 

Die Aufnahmen entstanden an für die Märchen typischen Plätzen - also in Schlössern, an Burgen, in Wäldern und Parks...

...und manchmal war der Weg gar nicht so einfach denn ein Rollstuhltransportfahrzeug ist doch etwas breiter als eine Kutsche...

 

*********************************************************

09. Mai 2012

Tierpark Bochum

Nach langer Zeit sind wir mal wieder im Tierpark Bochum gewesen. Ein kleiner aber durchaus sehenswerter Zoo. Einige Bewohner des Elsa-Brandström-Hauses aus Bochum waren sehr froh, endlich einmal wieder Tiere füttern, streicheln und beobachten zu können. Und da das Wetter auch mitgespielt hat war es wieder einmal ein gelungener Nachmittag.

Für alle die mehr über den Tierpark wissen möchten:

 

Hier ein Link zu der Homepage vom Tierpark Bochum

 

 

*********************************************************

11. April 2012

 

Bei herrlichem Frühlingswetter haben wir die Floriade in Venlo

besucht. Ein riesiges Gelände, welches an einem Tag

kaum bewältigt werden kann. Überall gibt es etwas Neues

zu entdecken. Vorrangig werden Blumen und andere Gewächse

in allen erdenklichen Variationen dekorativ präsentiert.

Daneben zeigt die Ausstellung aber auch vielfältige Einzelheiten

aus den Kulturkreisen verschieder Länder des gesamten

Globus. Über die Weinernte in Spanien über die Kaffee Plantagen

in Bolivien bis zur Tulpenzucht in Holland wird dem Besucher

vieles näher gebracht, was er sonst nur aus der Zeitung oder

dem Fernsehen kennt.

Ein wunderschöner Ausflug an den sich die Reisegäste sicherlich

noch lange gerne erinnern werden.

 

Und weil es so schön war hier noch einige Bilder:

 

*********************************************************

20. März 2012

 

Einen der ersten schönen Sonnentage in diesem Jahr haben wir

zum Besuch der "Veltins - Arena auf Schalke" genutzt.

Mit Bewohnern des "Haus am Ginsterweg" konnten wir unter fachkundiger Führung das Außengelände, die Arena von innen, das Medienzentrum, den VIP-Bereich sowie den Spielergang mit Umkleidekabinen und Kapelle besichtigen.

Auch wenn kein Fußball gespielt wurde war es ein sehr interessanter und informativer Nachmittag der wie immer viel zu schnell zu Ende ging.

 

 

*********************************************************

01. März 2012

 

Am 01. März 2012 war es endlich soweit. In der Stadthalle Hagen

gaben "DIE AMIGOS" - Volksmusikstars und Gewinner des

ECHO 2011 - ein Konzert ihrer Tournee "Mein Himmel auf Erden".

 

Und nach dem Konzert gab es noch Autogramme und Fotos.

Für viele Fans - auch für meine Kunden - die seltene

Gelegenheit, ihre Stars einmal live und persönlich zu erleben.

 

 

 

*********************************************************

16. November 2011

 

 

 

Weiter unten habe ich angekündigt, den neuen Kalender 2012 

der Diakonie Ruhr und die Entstehung zu zeigen.

Nun ist der Kalender fertig und - wie ich meine - er ist noch schöner geworden als ich ohnehin schon geahnt habe.

 

Hier ist ein Bericht zur Entstehung des Kalenders

 

Und hier ist ein Video zur Entstehung des Kalenders

 

Und hier sind alle 12 Bilder des Kalenders

 

Hier noch ein aktueller Zeitungsbericht der WAZ - Mediengruppe

 

Sogar bis in die "BILD - Zeitung" hat es der Kalender geschafft...

 

 

 

*********************************************************

13. September 2011

 

 

Auch ein nicht alltägliches Ereignis:

Überführungsfahrt eines Kindes vom Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin (Helios Klinikum Wuppertal) über den Fähranleger in Dagebüll zur "Satteldüne" (Fachklinik für Kinder- und Jugend Rehabilitation) auf der Nordseeinsel Amrum.

 

*********************************************************

11. September 2011

Der diesjährige Tagesausflug mit einigen Bwohnern der

Feierabendhäuser (Diakonie Ruhr) führte uns in das sehr schön

gelegene und urtümlich erhaltene Hafenstädtchen Lemmer

an der Küste des Holländischen Ijsselmeeres.

 

Bei zwar sehr windigem aber ansonsten tollen Wetter

(zu Hause hat es den ganzen Tag in Strömen gegossen)

konnten wir in Ruhe die Schleusen, die Grachten und natürlich

das Meer mit seinem Strand, die Strandmole und die sehr

malerische Gegend erkunden.

 

Und weil es wieder einmal ein voller Erfolg war, gibt es auch von

diesem Ausflug einige Fotos.

 

***************************************************************

August 2011

Wie in jedem Jahr waren wir auch wieder mehrfach auf der

Cranger Kirmes. Man sollte meinen, ein Tagesausflug mit einem Seniorenheim zur Cranger Kirmes sei die falsche Wahl - aber

genau das Gegenteil ist der Fall. Es ist eine Freude mit zu

erleben wie viel Spaß der Besuch den älteren Bewohnern macht.

Auch im nächsten Jahr ist die Cranger Kirmes bereits fest

gebuchter Termin.

*********************************************************

 

 

An dieser Stelle werden demnächst Fotos und ein Bericht zur

Erstellung des neuen Kalenders 2012 der Diakonie Ruhr gezeigt.

An mehreren Tagen waren wir im ganzen Bundsgebiet unterwegs

und haben Tausende von Fotos gemacht. 

Natürlich waren die Hauptdarsteller wie immer die Bewohner der Feierabendhäuser in Witten und da einige der Bewohner im

Rollstuhl sitzen habe ich das ganze "Shooting" begleitet.

Mehr wird noch nicht verraten - erst wenn der Kalender fertig ist.

 

 

*********************************************************

7. Juli 2011

Mit einigen Tagespflegegästen der Feierabendhäuser (Diakonie Ruhr) haben wir bei bestem Wetter eine 2 - Stunden - Fahrt mit der "Schwalbe II", einem Ausflugsschiff der Stadtwerke Witten, auf dem Kemnader Stausee und der Ruhr unternommen.

Bei Kaffee und Kuchen ging es vorbei am Haus Herbede, an der Zeche Nachtigall und an der Burgruine Hardenstein und unterwegs überwanden wir in der Schleuse Hardenstein  einen einige Meter

hohen Unterschied des Wasserpegels. Mit einer herrlichen Aussicht in

die Natur und ins Muttental endete dieser entspannende Ausflug natürlich viel zu früh.   

 

 

 

 

 

 

*********************************************************

21. Juni 2011

Am frühen Vormittag, bei leichtem Regen, fuhren wir in Richtung Holland, zum Burgers Zoo nach Arnheim. Der Regen störte uns nicht,

da der größte Teil des Geländes überdacht ist.

Am Ziel angekommen schien jedoch die Sonne und wir hatten den ganzen Tag herrliches Wetter. Der Zoo ist riesig groß, die einzelnen Gehege bieten den Tieren viel Freiraum und alles erinnert eher an

"freie Natur" als an "Zoo". Der "Dschungel" ist eine riesige Glashalle in der der Lebensraum der im Dschungel lebenden Tiere weitestgehend naturgetreu nachgebildet ist. Dementsprechend heißt es für die Besucher erst einmal schwitzen, denn die Luftfeuchtigkeit ist so hoch wie in den Tropen. Für die Tiere ist das ein idealer Lebensraum und mit etwas Glück kann man sehr viele Tiere des Dschungels entdecken.

Obwohl Holland ja bekannt ist für sein flaches Gelände, so sind auf dem Gelände des Bugers Zoo alle Hügel Hollands vereint - so jedenfalls mein Gefühl - so anstrengend wie an dem Tag war das "Rollstuhlschieben" für mich noch nie. (An der Kasse sind jedoch nach telefonischer Voranmeldung elektrisch angetriebene Rollstühle erhältlich). Das gesamte Gelände ist barrierefrei, es sind Behindertentoiletten vorhanden und die Restauration ist auch auf Rollis eingestellt.

Insgesamt also durchaus ein auch für Rollstuhlfahrer empfehlenswerter Tagesausflug. Für die kleinen Strapazen beim "Schieben" wird man dann aber im absoluten "Highlight" des Parks verwöhnt:

Im "Burgers Ocean" fühlt man sich wie ein Taucher im pazifischen Ozean. Ein Strand, originale Korallenriffe und 8 Mio. Liter Wasser bilden ein Wasserparadies welches seinesgleichen sucht. Jede Menge Fisch ist zu sehen. Vom kleinen Seepferdchen über Skorpionsfische, Stachelrochen und Mantas bis zum riesigen Hai ist fast die gesamte Unterwasserfauna zu bestaunen. In dieser Form wirklich einmalig und absolut sehenswert. 

 

*********************************************************

6. Mai 2011

Am frühen Morgen starteten wir bei bestem Wetter unsere Fahrt nach Holland zur Tulpenschau. Den Keukenhof, ein Park der in jedem Frühjahr von Mitte März bis Ende Mai für Besucher aus aller Welt ein einmaliger Anziehungspunkt ist, haben wir nach knapp 3 Stunden angenehmer und unterhaltsamer Fahrt erreicht. Es werden Unmengen von Pflanzen, hauptsächlich Tulpen, in allen erdenklichen Farben gezeigt. Liebevoll und mit sehr viel Aufwand wunderschön gestaltet ist der Park eine Oase der Entspannung und der Erholung. Alle Wege sind rollstuhlgerecht, alle Einrichtungen wie Restaurants, Souvenierläden oder WC-Anlagen barrierefrei erreichbar und überall im Park gibt es ausreichend Möglichkeiten und Gelegenheiten sich auszuruhen.

Die Zeit verging viel zu schnell und wir wären gerne noch länger geblieben. Als wir am späten Nachmittag die Heimfahrt antreten mussten waren sich Alle einig: im nächsten Jahr fahren wir wieder zum Keukenhof.

 

Die einmalige Pracht und die Vielfalt der Blumen habe ich in vielen Fotos festgehalten. Nehmen Sie sich einige Minuten Zeit und erfreuen auch Sie sich an dem Anblick - wenn nicht in Natur, dann wenigstens am PC. 

*********************************************************

September 2010

 

Ein ganz besonderes Erlebnis war es für einige Bewohner der Feierabendhäuser in Witten, an der Gestaltung des Kalenders der Diakonie Ruhr 2011 mit zu wirken.

 

Unter dem Titel "Schönheit im Alter" wurden die Kalenderblätter in der Lichtburg Essen, dem größten Filmpalast Deutschlands, vom Leiter der Feierabendhäuser, Andreas Vincke, fotografiert.

Meine Aufgabe, der Transport der "Stars", war erledigt und deshalb durfte ich als Gast das Fotoshooting aus der 1. Reihe beobachten.

Im Vordergrund Andreas Vincke, Leiter der Feierabendhäuser in Witten und Fotograf des "Shootings".

Dahinter die Helfer/innen und die "Models".

 

Weil es ein ganz außergewöhnliches Ereignis war, ist auch ein Kamerateam von RTL gekommen und hat das Ereignis im Fernsehen gezeigt. Unten finden Sie zwei Links auf die Seiten der Diakonie Ruhr. Dort können Sie sich den Fernsehbericht und einen kleinen Film vom "Shooting" anschauen. Viel Spaß dabei.

*********************************************************

09/2008 + 09/2009 + 06/2010 + 07/2010

Mittlerweile waren wir mehrere Male in Norddeich, einem bekannten Ferienort an der Deutschen Nordseeküste.

 

Wir starten in den frühen Morgenstunden um rechtzeitig zur Seehundfütterung in der Seehundzuchtstation zu sein. Es ist ein besonderes Erlebnis zu sehen, wie die jungen, hilflos aufgefundenen Seehunde ernährt, großgezogen und schließlich wieder in die "Freiheit"       entlassen werden.    

Nach dieser Fütterung und einer ausgiebigen Besichtigung der Seehundzuchtstation machen wir erste Bekanntschaft mit dem offenen Meer und wandern auf dem Deich in Richtung Hafen. Nach einem typischen Mittagessen (natürlich Fisch oder Krabben) gehts dann an den Strand. Sofern es die Behinderung erlaubt können dabei selbstverständlich die Füße in der Nordsee gebadet werden.  Je nach Lust und Laune fahren wir dann noch zum Pilsener Leuchtturm oder in das nicht weit entfernte Fischerdorf Greetsiel. Nach einer Besichtigung der dort ankernden Krabbenkutter und einem gemütlichen Kaffeetrinken geht es dann am späten Nachmittag wieder in Richtung Heimat.

 

Alle bisherigen Teilnehmer waren sich einig: 

wenn es auch ein langer und anstrengender Tag ist, so ist es doch ein einmaliges Erlebnis wovon noch lange nach dem Tagesausflug freudig erzählt wird. 

 

Um einen Eindruck zu erhalten schauen Sie sich die Fotos an. Sie sind auf den bisher durchgeführten Fahrten entstanden.

Viel Spaß dabei. 

Weil dieser Tagesausflug so gut angenommen wird und ein wirklich einmaliges Erlebnis darstellt habe ich für diese Fahrt einen Sonderpreis kalkuliert. Bitte klicken Sie im Menü auf den Punkt "Sonderangebote".

*********************************************************